This page has moved to a new address.

Ein Kleid, das dich verwandelt dank "make a wish" - Teil 3 der "OWL'S GARDEN-raxn-Kollektion" für Jolijou und Swafing

raxn: Ein Kleid, das dich verwandelt dank "make a wish" - Teil 3 der "OWL'S GARDEN-raxn-Kollektion" für Jolijou und Swafing

Donnerstag, 8. Januar 2015

Ein Kleid, das dich verwandelt dank "make a wish" - Teil 3 der "OWL'S GARDEN-raxn-Kollektion" für Jolijou und Swafing

Toni, ein Kleid, das dich verwandelt.

Ein Kleid - mehr als nur ein Kleid - denn wenn du es anziehst fühlst du dich plötzlich wie ein völlig anderer Mensch.

Wie eine andere Frau.

Dank "make a wish".




All Ihr Lieben,

ich freue mich so sehr!!!
Denn auf den heutigen Tag hab ich schon seit Wochen gewartet!
Der Tag an dem ich euch das neue Highlight meines Kleiderschranks zeigen darf, denn entstanden sind diese Bilder hier bereits im November, als der Stoff noch geheim war.

Mit dem heutigen Werk geht es weiter mit meiner "OWL'S GARDEN - raxn- Kollektion" für Jolijou und Swafing. Dieses Mal Teil 3, denn in den letzten Tagen hab ich euch bereits zwei Werke für meine "großen" Töchter gebloggt.
Ich freue mich dass auch für mich ein paar Damenkleidungsstücke entstanden sind.

Also auf in die nächste Runde der

"OWL'S GARDEN - raxn - Wochen"
:-).






Falls du heute über RUMS (Rund ums Weib am Donnerstag)  oder OUT NOW zu mir gekommen bist, dann kurz zur Erklärung:

ich durfte für die liebe Andrea alias Joliou und Swafing Stoffe die neue Stoffkollektion "Owl's Garden" vernähen. Entstanden sind mehrere Designbeispiele für meine zwei großen Töchter und mich, die ich im Laufe des Januars in meinem Blog zeige.




Heute mein neues Zauberkleid.

"Make a wish" so nennt sich der petrolfarbene Jersey der Stoffkollektion.

Oh ja und so ist und war es auch:

"make a wish"

...




Als hätte ich mir gewünscht mich plötzlich zu verwandeln...

ich hab es nicht bewusst... doch es ist passiert...

...einfach so...




Denn jedes Mal wenn ich dieses Zauberkleid trage, dann fühle ich mich innerlich und äußerlich total verändert...

Es passiert total viel in mir...

Ich fühle mich darin einfach so richtig gut.

Wenn ich mich auch noch entsprechend schick mache, die Haare, das Make up etc.
...
...dann breitet sich in mir ein so wohliges Gefühl aus:

ja ich fühle mich "wohl", schön, gutaussehend, sexy.




Ziehe ich es wieder aus und streife mir ein anderes "gewöhnliches" Kleid drüber, dann spüre ich diese Gefühle nicht...

Weshalb????




Liegt es am grandiosen Schnitt "Toni" von "Milchmonster" (zuvor "Das Milchmonster)?

Oder an der für mich außergewöhnlichen Stoffkombi?

Oder an den besonderen Akzenten, die ich dem Grundschnitt selbst noch zugefügt habe wie die in Falten gelegte Schulterpartie sowie den Zusatzstreifen an den Armen oder auch den Bauchgürtel?

Oder an den tollen Raglanärmeln, denn auch mein sexy "Miss Molyn - Shirt" hat Raglanärmel und darin ergeht es mir ähnlich.

Dieses Erlebnis hatte ich bisher nur bei Miss Molyn sowie jetzt bei diesem Kleid.




So genau kann ich es euch nicht sagen.
Aber Fakt ist: dieses Kleid verwandelt mich. 

Im "Miss Molyn"-Blogpost hatte ich euch bereits ausführlich geschrieben, dass ich aktuell die meiste Zeit zuhause im Mama-Schlabberlook unterwegs bin. Anlässe, sich aufzustylen, bieten sich derzeit selten...

Was für eine Wohltat und ein großes Geschenk dann plötzlich so ein Kleid wie dieses zu haben, in das, wenn ich reinschlupfe, vorher schon weiß, dass es mich besonders wohlfühlen lässt.

Dass ich mich darin so richtig als sexy Frau spüre und erlebe, wenn ich es trage.





Vielleicht liegt es auch an dem Namen des Stoffes: "make a wish"?

Hab ich mir gewünscht so auszusehen? Mich so gut zu fühlen, dass diese Bilder förmlich strahlen?

Vielleicht...

Wer wünscht sich das nicht?

Vor allem wenn der Alltag hautpsächlich aus Wickeln, Kochen, Kinder hüten besteht...

;-)




Wie auch immer... dieses Kleid erfüllt mir Wünsche und deswegen ist es derzeit mein absolutes Highlight. 
Und das obwohl ich doch zu Beginn dachte die Stoffe der "Owl's Garden - Kollektion" sind eher "Kinderstoffe". In meinem ersten Teil der "Owl's Garden-raxn-Wochen" hatte ich euch berichtet wie mein derzeitiger Kleidungs- und Nähstil ist, wenn ich für mich selbst nähe und dass ich da eher auf schlicht und dezent, gerne aber mit dem gewissen Etwas, stehe. Auf keinen Fall typische Kinderstoffe mit niedlichen Kindermotiven.

Pink würde ich zudem für mich selbst auch niemals wählen und vernähen. Das ist nicht so meine Farbe.




Doch jetzt hat genau dieses Zauberkleid pinke kleine Punkte mit drin... haha - wer hätte gedacht dass ich sowas trage und an mir schön finde...

Wie gesagt, ich wollte die Stoffe ursprünglich für meine Töchter vernähen und nicht für mich.

Doch dann passierte es: ich packte die Stoffe aus dem Paket und da lagen sie ein paar Tage... und dann einfach so und völlig spontan hatte ich die Eingebung dass dieser Stoff doch absolut was für mich wäre und es in dem Fall nur auf die entsprechende Stoffkombi ankäme so dass er für mich nicht mehr in die zu Beginn gedachte "Kinderstoff"- Kategorie gehört (weil Blümchen und Sternchen und auch noch die vermeintliche "Kitschfarbe" pink).

Ich hab dann ein bisschen rumprobiert und nach einem Kombistoff gesucht, den ich als passend empfand. Beim Kombinieren und Stoffe zusammenfügen entscheide ich rein nach Gefühl.
Ich halte alle möglichen Stoffe aneinander und schaue bei welcher Kombi es sich für mich so richtig stimmig anfühlt. Ich hab da überhaupt keine Kriterien wann dies der Fall ist, sondern arbeite wirklich rein nach meinem persönlichen Empfinden. 

Ich kann also vorher nie sagen was ich im Endeffekt dann wirklich nähe und wie ich kombiniere.
Deswegen brauche ich zuhause auch immer einen Vorrat an allen möglichen Stoffen um dann vor Ort zu schauen und zu fühlen was für mich stimmig und harmonisch ist.





So kam ich auf diesen Jeansstoff. Genau den brauchte es, damit der "make a wish" petrol plöztlich für mich zu einem Stoff wurde, der absolut was für mich ist!!!
Ich war wirklich erstaunt, denn ich rechnete beim Stoffe aneinanderlegen eigentlich damit dass ich nichts finde und die Stoffe dann doch für meine Kinder vernähe.

Doch als der Jeansstoff neben make a wish lag, da funkte es plötzlich! 
;-)

Ein Wunsch wurde wahr dank "make a wish".
;-)

Manchmal lohnt sich das Wünschen!
;-)

Und vor allem auch das mal "über den Schatten springen" und alte Einstellungen (wie etwa: das ist für mich ein Kinderstoff so mit Sternchen und hilfe da ist pink dabei...) zu überdenken und etwas Neues auszuprobieren.




Und so hab ich diesen dünnen Jeansstoff für die Ärmel hergenommen, denn er hat einen relativ hohen Stretchanteil. Also eher so ein Stoff für Jeggins. Dehnbar. So dachte ich mir den kann man doch locker auch für die Ärmel verwenden.

Aber aber...

So einfach war es dann doch nicht... denn als ich die Ärmel wie im Ursprungsschnitt genäht hatte und das Kleid auch dann an den Seiten zusammennähte, musste ich anschließend feststellen, dass es an den Armen viel zu eng war. Es fühlte sich überahaupt nicht angenehm an. Es engte sehr ein.

Ich konnte es zwar gut anziehen und reinschlüpfen aber es fühlte sich nicht gut an weil es an den Armen spannte. So ein dehnbarer Jeansstoff ist dann halt doch nicht wie ein Jersey... ;-)

Dann kamen zuerst natürlich die typischen weiblichen Gedanken wie: "Naja, das dehnt sich vielleicht ja noch und außerdem willst du jetzt dann ja sowieso im Fitnessstudio Armtraining machen und den leichten "Schwabbel" (das, was so runterhängt und wackelt, wenn man den Arm ausstreckt) an den Armen etwas festigen. Das wird dann ja evtl etwas weniger und dann passt das Kleid auch super an den Armen..."

Ich überlegte hin und her, denn das Problem war zudem dass ich nicht mehr genug von dem Jeansstoff hatte um die Ärmel nochmal in weiterer Ausführung zuzuschneiden...

Es musste eine Lösung her....




Recht bald war klar dass die "an den Armen - Abnehmvariante" total utopisch ist und absoluter Schmarrn! ;-) 
Sollte ich ja eigentlich inzwischen wissen dass man sich als Frau nicht zu kleine Sachen kaufen oder nähen soll sondern passendes weil die Situation, dass man tatsächlich abnimmt und dann plötzlich reinpasst, eher sehr unwahrscheinlich ist.

So kam mir irgendwann der Einfall einen Streifen Stoff einzunähen. Allerdings war ich da erst recht skeptisch, denn ich wollte eher ein stilvolles Kleid nähen und kein sportliches. Solche Streifen an den Armen kenne ich eher von lässig lockerer und sportlicher Kleidung.

Doch etwas Anderes blieb mir nicht übrig.

So schnitt ich die Arme in der Mitte längs auf und nähte jeweils einen langen petrolfarbenen Jerseystreifen ein. Auch dieser war dann wieder zu eng. Denn ich hatte ihn viel zu schmal zugeschnitten. Also wieder aufgetrennt. Natürlich hatte die Overlockmaschine hierbei vom Jeansstoff bereits einiges weggeschnitten. So wurde dieser auch noch weniger an den Armen.

Beim zweiten Versuch schnitt ich den Jerseyeinsatzstreifen deswegen extra breit zu, damit mir das nicht nochmal passiert.

Dann war er natürlich zu breit. Doch ich hab dann einfach so lange nochmal mit der Overlock abgenäht bis es an den Armen angenehm war. Die Ärmel also enganliegend ausfielen, aber dennoch nicht spannten.




Folge des Ganzen: plötzlich stand der Ausschnitt total ab. Denn es war an den Armen viel zu viel Stoff durch das zusäztliche Einnähen des Streifens.

Auch hier musste eine Lösung her und so legte ich den Stoff an den Schultern in Falten. Kleinere und größere. Ich improvierte und probierte herum bis es so saß dass es mir gefiel und auch am Ausschnitt nichts mehr abstand.

Dadurch ist dieser besondere Look entstanden und ICH LIEBE IHN!!!!

Das ist auch mit ein Grund weshalb ich in mein neues Kleid so dermaßen verknallt bin!!!





Ich stehe ja bekanntlich total auf Kleidung mit dem "gewissen Etwas" - also eine besondere Spielerei - ein Akzent - ein Hingucker.

Das sind diese Schultern geworden.

Entstanden als Notlösung. Während der Suche einen Fehler bzw. ein Nähproblem zu lösen... 

Sowas liebe ich ja (also im nachhinein dann... in dem Moment des Problem entdeckens nervt es natürlich total) - doch in genau solchen Situationen passieren so viele neue tolle kreative Schöpfungen.

Wenn alles passt, muss man sich ja nichts ausdenken.

Doch wenn man etwas passend machen muss, wird man erst kreativ und erfinderisch.




Ich freue mich jedenfalls enorm über mein Kleid mit den besonderen Schultern!

Auch ist es durch den Sreifeneinsatz gar nicht "sportlich" geworden, was meine Sorge war.

Es ist dadurch pfiffiger, aber immer noch stilvoll - also meinem Empfinden nach.




Die Schultern sind somit eine spontane Abwandlung des Grundschnittes bzw. eine Erweiterung.




Am Saum hab ich das Raglankleid "Toni" noch verlängert.
Zum einen weil es mir für meinen Geschmack zu kurz war und zum anderen aus optischen Gründen. Denn damit der Jeansstoff richtig gut wirken kann, brauchte ich ihn nochmal an anderer Stelle des Kleides. Am Saum ideal. Auch der "make a wish"-Jersey wird dadurch besonders zur Geltung gebracht.




Ich mag ja gerne die Kombi mit unifarbenen Stoffen. Meinem Auge wird es sonst schnell zu bunt.




Am Saum- und am Halsabschluss hab ich blaues Schrägband verwendet. Da der Halsausschnitt vom Kleid so weit war, dass man mit dem Kopf gut durchkommt, ist kein dehnbares Bündchen etc. notwendig. Ich hab den Ausschnitt zuvor noch ein bisschen zurecht geschnitten. So dass es seitlich ein wenig mehr spitz verläuft also der Ausschnitt mehr in die Seite geht statt in rundlicher Form. So gefällt es mir richtig gut.




Mir war zudem von Anfang an klar dass ich irgendwas Zusätzliches für die Taille nähe. Denn auch in der Mitte verlangte das Kleid mit dieser für mich ungewohnten Stoffkombi noch einen Akzent und besonderen Hingucker. Der Gürtel macht es in meinen Augen erst so richtig stylisch. raxn-style-mäßig.

Ohne den Gürtel ist es mit dieser Stoffkombi nicht so mein Stil (also es kommt echt auf den Stoff an - ich hab vor einem Jahr eine "normale" Toni aus schwarzem Stoff genäht und damals kein Bedürfnis nach einem zusätzlichen Gürtel). Ich hab euch weiter unten noch Fotos eingestellt ohne Gürtel. Dann seht ihr den Vergleich.




Der Gürtel ist aus dem selben Jersey wie der Streifen im Ärmel. So wiederholt sich hier Farbe und Stoff, damit das Ganze wieder stimmig und abgerundet ist.




Ich hab mir einfach einen Jersey doppelt gelegt, an der Taille vom Maß her angepasst und quasi einen Streifen bzw. Tunnel genäht. Das Ganze dann mit Kam Snaps geschlossen. So ist der Gürtel variabel und sitzt nicht an einer Stelle des Kleides fest, sondern ich kann ihn so hinschieben wie ich es haben möchte.

Er ist angenehm eng. Also so anliegend dass er nicht verrutscht aber auch nicht einschnürt.




So, das wars jetzt auch schon mit den Bildern. Im Anschluss folgen noch Fotos, die ich nur für euch geknipst habe. An Jolijou und Swafing gab ich die gar nicht weiter, denn die folgenden Variante sind zwar mit meinem variablen Gürtel möglich, aber ich fühle mich darin nicht so wohl wie auf den obigen Bildern, auf denen ich den Gürtel in der Taille trage. So wollte ich auch nicht dass diese Bilder im Newsletter oder auf der Website von Jolijou und Swafing auftauchen.

Aber am Ende des Shootings, als wir eigentlich mit dem Fotografieren fertig waren und mein Mann erleichtert durchschnaufte (dass es endlich geschafft ist), kam mir noch die spontane Idee für den raxn-Blog die folgenden Bilder anzufertigen, weil es meine Leser vielleicht interessiert wie das bzw. mein Raglankleid Toni wirkt, wenn man es ohne Gürtel trägt sowie im Babydoll-Style. Der arme raxn-Mann war dann schon etwas angenervt, doch für ein paar Fotos hat es noch gereicht:




Ich finde ja man sieht den Bildern etwas oder etwas mehr an dass ich mich in diesen zwei Varianten nicht wirklich wohl fühle. ;-)
Babydoll ist einfach nicht meins. Ich komme mir da immer schwanger vor. Bei dem Kleid hier geht es ja noch einigermaßen. Aber dennoch fühle ich mich nicht wohl. Nach meinen drei Schwangerschaften und insgesamt vier Kindern, vor allem auch nach meiner Zwillingsschwangerschaft, hab ich null Bedürfnis Kleidung zu tragen, die unterm Busen ausgestellt ist. Das hatte ich ja bereits beim "Miss Molyn"-Shirt-Blogpost ausführlich erörtert.

Ich hab nach jeder Schwangerschaft so lange und diszipliniert daran gearbeitet wieder meine jeweilige Ursprungsfigur zu bekommen - vor allem nach der Zwillingsschwangerschaft, so dass ich jetzt einfach glücklich bin mich in enganliegender Kleidung wieder richtig wohl zu fühlen und deswegen trage ich auch gerne wieder schmal und eng geschnittenes.




So wie auf den Bildern könnte es aber aussehen, wenn man das Band unter den Busen schiebt. Es hält auch gut, da es wie gesagt angenehm eng ist. Ich werde es aber vermutlich nie in dieser Variante tragen.

Wahnsinn was so ein bisschen Unterschied ausmacht. Also ob der Gürtel in der Taille sitzt oder unter der Brust. Ob man sich sauwohl und sexy fühlt oder eben das Gegenteil.




So und nun noch die Variante ohne Gürtel.
Die werde ich wohl auch nicht tragen.




Denn wenn ich diese Bilder hier mit den obigen und dem Taillengürtel vergleiche, dann schauen die Fotos ohne eher langweilig aus. Es ist schon ok aber es überzeugt mich nicht so wie mein Kleid mit Gürtel. ;-)
Es ist so auch nicht ganz mein Stil.




Also auch hier wieder erstaunlich was so ein Gürtel - bzw. ein bestimmtes Accessoires ausmacht!!!!




Nun ja, dennoch wollte ich euch diese zwei alternativen Varianten zeigen.

Jetzt hab ich euch ja echt mit massig Bildern überschwemmt!

Bei den nächsten "Owl's Garden - raxn - Kollektion" - Blogposts folgen wieder Nähwerke für meine Töchter und nächsten Donnerstag zu RUMS
gibt es dann ein zweites Damenkleidungsstück
für MICH!!!

Ja, ihr habt richtig gehört!
Dieses Mal dann einen Rock. Genäht aus "make a wish" in roter Farbe. In den hab ich mich auch total verschossen und es sind sehr schöne Bilder entstanden.




Also, wir sehen uns!

Jetzt noch die ganzen Infos:


Hier noch alle Links zu den Stoffen und zum Schnitt:
(Bilder Quelle: Jolijou und Swafing Stoffe)

Es sind traumhafte Stoffe und besonders genial finde ich dass es sie, wie oben bereits erwähnt, in unterschiedlichen Qualitäten gibt, nämlich Jersey, Nicky, Sweat und Cord.
Insgesamt 16 verschiedene Stoffe!!!




Andrea alias Jolijou hat ein großartiges Lookbook (quasi ein "Online-Buch" zum Ansehen) erstellt. Darin findet ihr jede Menge Designbeispiele meiner Nähkolleginnen sowie einen Vorgeschmack auf den ersten Schwung meiner Nähwerke. Den Link zum Lookbook findet ihr in ihrem „Owl’s Garden“ – Blogeintrag, in dem sie die Stoffkollektion vorstellt.


Hier geht’s zum Owl's Garden - Blogpost von Jolijou:
alle-quer-mit-schrift
Klicke auf das Bild um zum Jolijou-Blog weitergeleitet zu werden.


 Die gesamte Stoffkollektion kann ab Mittwoch, 7. Januar bei Swafing Stoffe von den Händlern bestellt werden. Sobald sie ausgeliefert wurde, findet ihr sie dann in allen möglichen Stoffläden (sofern diese sie gekauft haben).


Hier geht’s zum "Owl's Garden-Blogpost von Swafing Stoffe:
nl_subheader_owlsgarden
Klicke auf das Bild um zum Swafing-Blog weitergeleitet zu werden.

Jetzt fehlt natürlich noch der Link zur grandiosen Stickserie - passend zu den Stoffen - erhältich bei Huups.


Hier gehts zur Stickdatei "Owl's Garden" im Huups-Shop:
Klicke auf das Bild um zur Stickdatei weitergeleitet zu werden.

Das wars!!!


Herzliche Grüße

Eure




_______________________________________

Stoffe: siehe oben im Text
Schnitt: Raglankleid "Toni" von Milchmonster (ehemals "Das Milchmonster")



Labels: , , , ,

31 Kommentare:

Am/um 8. Januar 2015 um 00:14 , Blogger JOMA-style meinte...

Liebe Susn, Deine Toni ist der absolute Knaller und gerade mit der ganz 'besonderen' Schulterlösung und mit dem Taillengürtel wird es zu DEINER Toni. Ich wäre nie auf die Idee mit dem Gürtel gekommen und MUSS sie mir ganz unbedingt für meine nächste Toni merken.
LG, Anja

 
Am/um 8. Januar 2015 um 01:19 , Blogger petitmariette meinte...

Wow wieder so ein tolles Kleidungsstück von Dir. Die Toni ist gar nicht so meins...vielleicht fehlt mir auch der Gürtel...der ist nämlich mir gleich ins Auge gefallen. Aber Du siehst traumhaft aus. Ich freu mich auf die anderen Owls Garden Kleidungsstücke von Dir. LG Alex

 
Am/um 8. Januar 2015 um 01:27 , Blogger juli buntes meinte...

Das sind /wieder einmal) so tolle Bilder! Und du siehst darin einfach umwerfend aus! Da darfst du dich gerne auch genau so fühlen!
Viele liebe Grüße
Julia

 
Am/um 8. Januar 2015 um 07:48 , Blogger FrauAlberta meinte...

Unbedingt mit Gürtel! :) Und die Schulternlösung ist der Hammer, die gefällt mir richtig richtig gut.
Ich bin gespannt auf den Rock! :)
Liebe Grüße
Anika

 
Am/um 8. Januar 2015 um 08:11 , Blogger sannimade meinte...

Absolut einmalig, liebe Susn! <3 Da hat sich Dein Rumbasteln sowas von gelohnt! *alledaumenganzweithoch*

Ganz begeisterte Grüße!
Sanni (c:

 
Am/um 8. Januar 2015 um 08:12 , Blogger felinchens meinte...

Wow du siehst super aus steht Dir hervorragend ;-).

Glg

Sandra
von den felinchens

 
Am/um 8. Januar 2015 um 08:19 , Blogger DreiPunkteWerk meinte...

... später wird es heißen "das Kleid mit dem raxnGürtel"!
Toll gemacht, du schöne Frau :-)
LG,
Kathrin

 
Am/um 8. Januar 2015 um 08:39 , Blogger Sandra Speidel meinte...

Das sieht ganz ganz toll aus !
Liebe Grüße
Sandra

 
Am/um 8. Januar 2015 um 09:32 , Blogger Gartenwildwuchs meinte...

Du hast vollkommen recht, das Kleid ist ein Traum und steht dir wundervoll und die Schultern die Streifen und der Gürtel machen noch den letzten Pep. Ich habe mir auch so ein Gürtelkleid genäht, allerdings ein Burdaschnitt und es war für mich auch DAS Kleid 2014 :-) lG Steffi

 
Am/um 8. Januar 2015 um 10:22 , Blogger Simone meinte...

Liebe Susn,
den Text hab ich jetzt zwar nicht gelesen, aber die Fotos runtergescrollt.......
Ein wirklich SEHR tolles Kleid ist dir da gelungen.
Je länger ich nähe, desto schwerer tu ich mich mit Klamotten für mich selber.....besonders mit der Stoffauswahl. Zu oft bleiben die Sachen dann doch ungetragen im Schrank liegen.
Aber dein Kleid ist wirklich ein Hingucker!!
Liebe Grüße
Simone

 
Am/um 8. Januar 2015 um 10:56 , Anonymous Anonym meinte...

Liebe Susn,
deine Toni ist echt der Hammer! Wenn ich sie in anderen Blogs gesehen habe, fand ich sie immer langweilig und nicht schön, aber deine ich echt ne Wucht! In der Variante mit dem Taillenband siehst du echt sexy, glücklicher und zufriedener aus, als in den beiden anderen.
Liebe Grüße
Barbara

 
Am/um 8. Januar 2015 um 11:00 , Blogger 3dRei - mit Liebe genäht! meinte...

WOW! Ich liebe diesen Schnitt! Du hast was tolles daraus gezaubert! Sehr, sehr schön!!!!
LG
Jennifer

 
Am/um 8. Januar 2015 um 11:12 , OpenID umpglaublichenaht.com meinte...

Sehr schönes Kleid und noch schönere Frau.
LG UMPchen

 
Am/um 8. Januar 2015 um 12:10 , Blogger Bine Die Selbermachbine meinte...

Was für ein wunderhübsches Kleid! Der Knüller ;) Ganz besonders toll finde ich ja auch das besondere - die kleinen Falten und Raffungen sehen aus, als würden sie definitiv und ganz unbedingt genau da hingehören. Toll!

Ich wünsche Dir ganz viel Freude mit deinem neuen Kleid! ...und bin jetzt schon mal sehr gespannt auf den folgenden Owls Garden Rock.

Liebe Grüße,
Bine.

 
Am/um 8. Januar 2015 um 14:55 , Blogger Schlawuuzi meinte...

ist das ein langer Post geworden, war mir nicht sicher, ob ich wirklich bis zum Ende lesen werde.... (aber das allermeiste hab ich dann doch).
Dein Kleid ist auf jeden Fall wunderschön. Ist schon erstaunlich, wieviel der Gürtel ausmacht. und auch deine Schulterlösung schaut klasse aus. Die ist mir gleich als allererstes am Bild aufgefallen.

 
Am/um 8. Januar 2015 um 16:52 , Blogger heike meinte...

so, also bis unten gelesen habe ich jetzt nicht...schäm, aber die fotos sind der knaller, deine toni ist supertoll geworden
lg heike

 
Am/um 8. Januar 2015 um 17:23 , Blogger Mellis Kleidersalat meinte...

hachz du wunderschöne frau! das kleid ist der hammer und so schöne bilder!!!
glg melli

 
Am/um 8. Januar 2015 um 17:52 , Blogger acaawesomegirls meinte...

Wow, wow, wow! Das Kleid ist echt toll geworden! Die Ärmel sind ein echter Hingucker!
Auf deinen Bildern strahlst du so richtig! Das ist irgendwie ansteckend;)
LG Elli

 
Am/um 8. Januar 2015 um 19:46 , Blogger 114a meinte...

Liebe Susn, ein tolles Kleid und deine Ausstrahlung ist echt top. Viele liebe Grüße, Elvira

 
Am/um 8. Januar 2015 um 20:05 , Blogger Claudia Jahnke meinte...

liebe suan,
das das ein zauberkleid ist, kann ich verstehen! da bin ich ja echt richtig neidisch drauf!!! du siehst einfach hammer aus und die kleinen veränderungen, ich hätte den schnitt so nicht erkannt.
alles liebe claudia

 
Am/um 8. Januar 2015 um 20:14 , Anonymous herz-lieb meinte...

hallo susn,

dein kleid ist der hammer! ich muss mir den schnitt wohl doch auch irgendwann mal noch holen! und deine schulterpartie ist super! wozu so eine improvisation manchmal gut ist, was?

lg annelie.

 
Am/um 8. Januar 2015 um 20:18 , Anonymous Anonym meinte...

Ein wunderschönes Kleid hast du dir da genäht, gefällt mir super! Aber ich glaube, du kannst auch so ziemlich alles tragen, oder?
Die stoffe sind auch so schön, ich glaube, da muss ich bald mal zuschlagen! Viele liebe Grüße!
Anja

 
Am/um 8. Januar 2015 um 20:55 , Blogger Erna Poperna meinte...

Ach susn. Ich mag dich so sehr für deine sympathisch offene und ehrliche Art. Und deine Toni ist soooooo tolll geworden. Du stehst jetzt auch auf der lesenswertliste in meinem bescheidenen blog :;

 
Am/um 8. Januar 2015 um 20:55 , Blogger frau lula meinte...

Ja, an deinem strahlenden Gesicht sieht man, dass du dich wohl fühlst! Zurecht. Super hübsch.
LG
Claudia

 
Am/um 8. Januar 2015 um 22:07 , Blogger filigarn meinte...

Liebe Susn,
pass mal auf. Ich mache jetzt "make a wish" und schwupps liegt das Kleid bei mir auf dem Sofa! :) ... Wunderschön geworden! Man sieht dir wirklich an, wie wohl du dich fühlst!

Liebste Grüße von Nadja

 
Am/um 8. Januar 2015 um 22:55 , Blogger aennie lu meinte...

Herrlich! Du, der Post, die Fotos, das Kleid (mit Gürtel ;) ). Einfach nur grandios ♡
Ganz liebe Grüße von
aennie

 
Am/um 9. Januar 2015 um 07:40 , Blogger Diana Arnold meinte...

Hallo,
lange verfolge ich deinen Blog, war bisher nur stiller Leser und Genießer deiner Posts. Ich finde dein Kleid mit all seiner Besonderheiten wunderschön und es passt so klasse zu dir. Machs weiter so. Ich liebe deine Beiträge und verfolge sie mit stets neuer Neugierge und Spannung auf das, was folgen wird.

Ganz liebe Grüße
Diana

 
Am/um 9. Januar 2015 um 18:18 , Blogger feenstaub meinte...

Liebe Susn,
jetzt lese ich schon seit einiger Zeit hier bei dir mit. ich bin ziemlich begeistert von deinen tollen Ideen. Dein Stil gefällt mir ausgesprochen gut. Deine Toni sieht klasse aus und steht dir ausgezeichnet. Den Schnitt hab ich auch schon für mich genäht. Die Idee mit dem Gürtel ist super. Das werde ich mir für meine nächste merken. Bin schon gespannt auf deinen Rock.

Liebe Grüße carmen

 
Am/um 11. Januar 2015 um 10:53 , Blogger Melly meinte...

Liebe Susn,

wow - ich habs ja schon auf Insta gesehen aber hier sind ja noch mehr tolle Bilder :-) Ein fantastisch schönes Kleid - mag ich sehr. Ja, hier ist auch eher immer Mama-Schlappi-Alltagsmode angesgat. Daher mein Vorsatz für dieses Jahr: Mind. 1 mal die Woche einen Rock tragen ;-) Ok, dass bedeutet gleichzeitig mehr für mich nähen - in diesem Sinne, ich bin dann mal zuschneiden ;-)
lg
melly

 
Am/um 13. Januar 2015 um 14:00 , Blogger Zwirbeline meinte...

Liebe Susn
Dieses Kleid ist absulut traumhaft. Es steht dir mit dem Gürtel in der Taille einfach grandios. Wow. Und die Lösung mit dem Ausschnitt und dem Ärmel ist einfach das "tüpfli auf dem i" :-)
Ich freu mich auf all deien weiteren Beispiele.
Lg Zwirbeline

 
Am/um 3. April 2015 um 21:37 , Anonymous Anonym meinte...

Liebe Susn,
dein Kleid ist so was von genial............boah, ich bin nur noch am Staunen.
Total der Hammer. Das würde ich sofort anziehen............Einfach genial.....
Lg Andrea

 

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über deinen Kommentar!!! Ich lese jeden einzelnen und eure Zeilen sind ein so großes Geschenk für mich!!!
Leider lässt es mein Familienalltag momentan nicht zu jede Nachricht von euch selbst noch zu kommentieren, auch wenn ich das so gerne tun würde! Ich würde sonst zuviel Zeit im Internet und mit meinem Blog verbringen statt mit meinen Kindern und Familie.
Bei Fragen gebe ich natürlich, so schnell es mir möglich ist, Antwort!

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite