This page has moved to a new address.

Hier kommt der Boss mit El PaChino - Probenähen für Sara & Julez

raxn: Hier kommt der Boss mit El PaChino - Probenähen für Sara & Julez

Freitag, 5. Dezember 2014

Hier kommt der Boss mit El PaChino - Probenähen für Sara & Julez

Yeah!!!!
Hier kommt der raxn-Boss mit El PaChino!!!!


Ihr Lieben,

mein Sohn hat eine neue Hose: eine Chino!

Namens El PaChino - dem neuen absolut genialen Schnittmuster von Sara & Julez, das ich für die liebe Tanja probenähen durfte.

Mein kleiner Boss...

unser Bossa Nova... ;-)




Ich vermute einige von euch wollten heute eigentlich den "großen" Boss des Hauses sehen...




Nämlich den raxn-Mann...

...in meiner bald neuen Rubrik

"raxn für men" oder "raxnman".




Hatte ich doch im gestrigen Post meiner Superbia angkündigt, dass es ihn bald zu sehen gibt, evtl. schon morgen (also heute)...




Doch ich kam leider noch nicht dazu die Fotos fertig zu bearbeiten und deswegen gibt es heute den kleinen großen Boss des Hauses zu sehen...

...denn diese Bilder hier will ich euch auch schon lange zeigen.




Aber keine Sorge, bald wird es so weit sein, dass ich euch mein erstes genähtes Teil für meinen Mann im Blog präsentiere!




Oh ja - da kommt er daher - der kleine große Chef des Hauses...




Der raxn-Bua...




Dieses Mal als Oberboss...




Ganz schön lässig der Typ....
Macht er in seiner neuen Hose doch einiges her...




Da staunten sogar die Schwestern als sie ihren Bruder in seiner Chino erblickten.




Ich muss sagen, ich bin auf diese Hose auch echt stolz.
Bis zu dem Probenähen für die "El PaChino" hätte ich mir sowas nie im Leben zugetraut!!!




Dass ich sowas kann - so eine feine Hose...
Mit Paspeltasche und einigen besonderen Details.




Meine siebenjährige Tochter:
"Mama, hast du die wirklich selber genäht? Die sieht ja aus wie gekauft!"
;-)




Das sind so Aussagen für eine nähenden Mami, bei denen man nicht weiß ob man sich jetzt freuen soll oder nicht...




Denn eigentlich näht man ja neben der Freude daran auch deswegen um besondere Einzelstücke zu haben, die es so nicht an der Stange zu kaufen gibt...




...und die nicht unbedingt nach "gekauft" aussehen.




Oder eben weil man passgenau schneidern will und kann.




Tja, sieht aus wie gekauft...
Da kommt es ja auch oft auf den Stil an, ob man das gleich erkennt. Wenn man schlicht näht, dann sieht man nicht unbedingt immer dass es selbst genäht ist. Außer man mixt von den Stoffen so arg, dass es offensichtlich selbst genäht ist... ;-).




Doch bei dieser Hose hätte keine starker Stoffmix für mich gepasst.




Ich wollte eine schlichte und feine Hose. Eine stilvolle Chino, die irgendwie besonders ist und somit nicht ganz so schlicht und von der Art her nicht so dass ich sie genauso gut auch im Geschäft hätte kaufen können.
Sondern schon irgendwie einzigartig.




So kam ich auf die Idee wenigstens ein bissl Stoffmix zu betreiben und mit Paspel und Schrägband besondere Akzente zu setzen sowie als Highlight: mit Hosenträgern.

:-)




Auf die Idee mit den Hosenträgern kam ich, weil man Sohn eine total super Hose mit Hosenträgern besitzt, die ich bei H&M schon kurz nach seiner Geburt gekauft hatte.
(Nein, ich werde nicht von H&M gesponsort - haha...). ;-)




Farbe braun, mit Fischgrätmuster und Hosenträgern.
Ich fand sie sogar so toll, dass ich sie in allen vorhanden Größen gekauft hatte:
Nämlich 68, 74, 80, 86, 92.




Wir haben also wirklich 5x die allerselbe Hose daheim. Doch ich fand sie so toll dass ich mir dachte, ich kauf sie jetzt gleich für die nächsten Jahre... ;-) - wenn man schon mal so ein super Teil findet. 




Die Hosenträger hier für die Chino sind von der gekauften Hose. Wir haben sie ja 5x.
Haha... ;-)




Sie sind also nicht selbst genäht.

Mich erreichte nämlich schon eine Anfrage, wie ich die Hosenträger genäht habe. Drum schreibe ich das hier gleich mal extra dazu. Will mich auf keinen Fall mit fremden Federn schmücken. ;-)




Ich hab also den Original-Schnitt El PaChino genäht und einfach nur hinten in der Mitte innen am Bund einen Knopf angenäht sowie vorne außen am Bund insgesamt vier Knöpfe.




Die Chino kann mit oder ohne Hosenträger getragen werden. Im Bund ist ein Gummi eingezogen und sie sitzt und hält somit auch ohne Träger wunderbar.




Die Hosenträger sind halt ein super Hingucker. Je nach Zweck kann man die Chino also feiner mit Hemd etc. tragen oder lässiger mit normalem Alltagsshirt - sowie eben mit oder ohne Hosenträger.




Die Hosenbeine hab ich um ein paar Zentimeter schon beim Zuschneiden verlängert, denn ich wollte sie unbedingt umkrempeln und mit Schrägband am Saum und den Seitennähten diese Akzente am Hosenbein setzen. 

Ist euch das an den Bildern schon aufgefallen?




Die Idee dazu hab ich ebenfalls von der genannten gekauften Hose. Das fand ich so super dass ich es versucht habe nachzumachen.




Ich hab dafür am unteren Drittel der Hosenbeine jeweils die Seitennähte nach dem Zusammennähen und Versäubern zusätzlich noch mit Schrägband gesäumt. Allerdings wirklich nur die Nähte. Wenn man also die Hose komplett aufkrempelt, dann sieht man außen keine Nähte vom innenliegenden Schrägband.




Weil das so schön ging hab ich auch gleich noch die Hose mit Schrägband gesäumt.
Die Farbe schwarz fand ich dazu super passend. Auch die Paspeln sind schwarz.




Die ockerfarbenen Nähte sind übrigens mit Jeansgarn genäht. Das ist ideal, weil es dicker ist und man somit gut sichtbare Akzente setzen kann.




Die Fotos sind bereits vor einigen Wochen entstanden. Zu der Zeit war es schon zu kalt um draußen mit Hemd zu fotografieren. 




Ihr seht hier heute meine allerersten Indoor-Fotos für ein Probenähen von meinen Kindern. Das erste Mal im Innenraum.

Für meine Damen-PantelonA-Hose hatten wir bereits im Wohnzimmer fotografiert, doch da war heller Sonnenschein und ich hatte alle Fenster aufgemacht. 




Dafür ist es jetzt zu kalt.

Doch auch bei diesen Bildern hier hatte ich sehr viel Glück, denn es war ein heller sonniger (wenn auch kalter) Herbsttag.




Die Bilder sind im Kinderzimmer meiner Zwillinge entstanden. In dem Raum ist ein großes Fenster zum Osten und zwei Dachfenster mit quasi Oberlicht zum Norden. Gegen späten Nachmittag ist es bei hellem Sonnenschein in dem Zimmer ideal zum Fotografieren.

Zumindest an diesem hellen Tag...

Aktuell ist es fast unmöglich nur mit Tageslicht zu fotografieren... auch in diesem Zimmer nicht...

Dunkle Nebelsuppe von morgens bist spätnachmittags - und ab 16 Uhr ist ja schon wieder dermaßen dunkel draußen - wahnsinn...




So das wars dann mit den Bildern vom kleinen raxn-Herrn und seiner neuen Hose, der El PaChino nach dem Schnittmuster von Sara & Julez.





Noch Trauben gefällig???

;-) ;-) ;-)



Hier gehts lang zum Schnittmuster "El PaChino" von Sara & Julez
(klicke auf das Bild):





(Wie ihr seht ist meine Chino auch auf dem Titelbild des ebooks - das macht mich ja schon ein bissl stolz... ;-) ... danke liebe Tanja!).


Herzliche Grüße

Eure


____________________________________________

Schnitt: Chinohose El Pachino von Sara & Julez
Stoffe: brauner dünner Jeansstoff mit leichtem Stretchanteil, gestreifter feiner Hemdenstoff, scharzes Schrägaband und schwarze Paspel - alles aus raxn's Stoffschätzeschrank (Hersteller unbekannt)




Labels: , , ,

10 Kommentare:

Am/um 5. Dezember 2014 um 20:46 , Blogger Tanja Maier meinte...

Liebe Susn, wieder einmal wunderschön geschrieben! Ich liebe deinen Stil und es ist mir eine wahre Freude, dich in meinem Team zu haben <3 Der kleine ist genau, so wie deine Mädels, ein zuckersüßes Model! Und deine Chino...du weißt ja..gell? EIN TRAUM!!!!
Und jetzt nur noch eine Frage: WO BLEIBT DENN NUR DER GROßE RAXN-MANN??? ;) ;) Hihi!
Bussi Tanja

 
Am/um 5. Dezember 2014 um 21:25 , Anonymous Lillelütt meinte...

Die Hose ist der Burner ;). Und ja, mir sind die umgekrempelten Hosenbeine sofort aufgefallen und ich hab mich gleich gefragt, wie das so schön sauber funktioniert hast. Danke das die Antwort gleich ein paar Zeilen drunter zu lesen war =). Am besten find ich ja die kernigen Hosenträger, das gibt der Hose erst das I-Tüpfelchen.

Ganz liebe Grüße
Christiane

 
Am/um 5. Dezember 2014 um 21:28 , Blogger Un(i)bunt by Conny meinte...

Ein unglaublich gelungenes Teil das du da gezaubert hast und wie toll die Fotos sind brauch ich glaub ich nicht erwähnen. Hammer!!

 
Am/um 5. Dezember 2014 um 21:34 , Blogger aennie lu meinte...

Wow - ich bin hin und weg! !! Von den Fotos, der Hose und dem Kind :)
Super!♡
Liebe Grüße
aennie

 
Am/um 5. Dezember 2014 um 22:03 , Blogger SelbstgemachteDinge meinte...

Liebe Susn,
mein Gott ist die cooool. Die hätt ich auch gerne bei mir im Laderl. Ist das schön, wenn man über sich selbst erstaunt ist was man alles kann. Da kannst wirklich stolz auf dich sein.
Ganz herzliche Grüße,
Manuela

 
Am/um 6. Dezember 2014 um 15:10 , Blogger Sandra Speidel meinte...

Coole Hose, und so ein süßes Kind !
Liebe Grüße
Sandra

 
Am/um 8. Dezember 2014 um 15:03 , Blogger Susann Scholz meinte...

Sag mal wann hast du eigentlich Zeit, all die tollen Dinge zu nähen? Wahnsinn! Schade, dass es den Schnitt nicht größer gibt. Ich hätte echt auch Lust diese Hose zu nähen.
Auch die Bilder sind echt toll geworden. Was nutzt Du eigentlich für eine Kamera?

Viele Grüße, Susann

 
Am/um 8. Dezember 2014 um 21:43 , Blogger Jasmin meinte...

Wow, die Hose ist wirklich super süß. Da kannst Du wirklich stolz sein und Dich an weitere Projekte wagen, an die Du Dich bisher noch nicht gewagt hast ;-)))).
Was ich noch fragen wollte: Was hast Du für eine Kamera und welche Objektive?

Liebe Grüsse
Jasmin

 
Am/um 27. März 2015 um 10:21 , Blogger Evelin Hartig meinte...

Fall du mal so eine geniale Hose zu verkaufszwecken nähst, gib Bescheid, ich brauche zwei (98 und 128) für unsere Hochzeit :-D

 
Am/um 27. März 2015 um 12:17 , Blogger Susn (raxn) meinte...

Liebe Evelin,
herzlichen Dank! Ich verkaufe nichts Genähtes bzw. nähe nicht auftragsmäßig. Nähe nur für meine Familie und mich, mehr ist mir zeitlich nicht möglich und bin ich auch nicht der Typ dafür... es gibt aber viele tolle Nähkolleginnen von mir, die auch gewerblich nähen. Am besten wendest du dich direkt an Tanja von Sara&Julez und fragst bei ihr an, welche Näherinnen ihre Hose auf Auftrag nähen. Vielleicht weiß sie welche.
LG Susn

 

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über deinen Kommentar!!! Ich lese jeden einzelnen und eure Zeilen sind ein so großes Geschenk für mich!!!
Leider lässt es mein Familienalltag momentan nicht zu jede Nachricht von euch selbst noch zu kommentieren, auch wenn ich das so gerne tun würde! Ich würde sonst zuviel Zeit im Internet und mit meinem Blog verbringen statt mit meinen Kindern und Familie.
Bei Fragen gebe ich natürlich, so schnell es mir möglich ist, Antwort!

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite